Save the date: 27. August 2022

Nun ist es offiziell: Es wird wieder ein HeideRock Open Air Festival geben.

Weitere Infos folgen in Kürze.

Info zu Corona: HeideRock wird nach der aktuellen Corona-Verordnung für Großveranstaltungen durchgeführt. Maßgeblich ist die Verordnung zum Zeitpunkt der Veranstaltung. Nachweise zur Impfung und/oder Genesung bitte am Einlass vorzeigen. Ohne Nachweis kann leider kein Einlass gewährt werden.

Wir werden unterstützt von

HeideRock präsentiert am 27. Aug 22 :

ANDREW GORDON | 17:00

THE FIRST GIG ist Andrew Gordon aus dem schönen Schottland für HeideRock angereist!  International gefragt, kommt er wieder zu uns, um uns mit seiner ausdrucksvollen, starken Stimme mit neuen und alten Liedern zu begeistern. Seine Fans erwarten ihn schon. Wir freuen uns auf Dich Andrew!

Zur Homepage

THE KELTICS | 18:00

The Keltics rocken den Neubeginn des HeideRock-Open Air nach sage und schreibe 2 Jahren Pause mit! Alle, die sie schon einmal erleben durften, wissen was das heißt. Andere seien gewarnt: Das ist der Rhythmus wo jeder mitmuss! Ist das Folk, Rock, Speed Folk, Kilt Rock oder einfach nur pure Lebenslust? Ganz egal, der Keltics-Virus springt nach wenigen Takten über. Garantiert! Seid mit uns gespannt auf viele neue eigene Songs.

Zur Homepage

MAC PIET | 20:30

„MacPiet“ – bereits zum dritten Mal in 2022 dabei, weil dieser supersympathische Musiker es versteht, das Publikum mitzunehmen auf seine weltliche Reise mit Witz und Verstand. "MacPiet" steht nicht nur für den rotbärtigen Rheinländer im schottischen Kilt, der schon seit langer Zeit in Schleswig-Holstein zu Hause ist, sondern auch für die Musik und die gute Laune, die er bei seinen Auftritten kompromisslos an sein Publikum heranträgt. Er bindet sein Publikum stets mit in sein Programm ein und so wird jeder Auftritt zu einem ganz besonderen, einmaligen Erlebnis für Gast und Musiker!

Zur Homepage

THE CARDINAL SINS | 21:30

The fantastic Cardinal Sins, aus Irland für HeideRock eingeflogen, spielen ihre Highspeed-Versionen aus zeitgenössischen, traditionellen und originellen Songs in ihrem eigenen und doch sehr nah am Original gebliebenen Stil. Deutlich zu erkennen sind die Einflüsse von The Pogues, Flogging Molly und Dropkick Murphy's. Achtung: Energie pur - let's POGO!

Zur Homepage

Weitere Bandinfos folgen in Kürze